Ramadan digital Apps-Hilfe für Ramadan

von am 23. Juli 2014 in Allgemein, Leben

Ramadan digital <small class='subtitle'>Apps-Hilfe für Ramadan</small>
Bild: Find Mecca

Egal ob Muslime die Gebetsrichtung oder Kochrezepte für das Fastenbrechen am Abend suchen, Apps helfen ihnen dabei. Kritiker warnen aber vor einer Kommerzialisierung des Ramadan.

Das Gebet im Ramadan verpassen? Nicht, seit es Apps wie Azan Alarm Clock gibt. Dadurch erinnert das Smartphone daran, wann die Zeit gekommen ist. Für Muslime gibt es auch Rundum-Sorglos-Pakete wie Islam Kit. Ramadan Daily Dua ermöglicht es, Ramadangebete leicht und schnell zu finden. Praktische Tipps liefert die App Ramadan Guide, die alle Fastenregeln zusammenfasst.

Wer das Fastenbrechen schon gar nicht mehr erwarten kann, kann sich von Kochrezepten für den Ramadan inspirieren lassen. Und wer die Richtung Mekkas sucht, kann sich diese mit Find Mecca anzeigen lassen. Die verschiedenen Möglichkeiten werden durch eine Liste der 15 besten Ramadan-Apps bewertet.

Die Spielereien sorgen auch für Kritik

Neben religiösen Liedern sind unter den Gläubigen auch Informationen zum Wetter beliebt. Kein Wunder bei den heißen Sommertagen, an denen nichts gegessen und getrunken wird.

Gerade bei den jungen Muslimen sind die Smartphone-Funktionen seit ein paar Jahren beliebt. Die Spielereien sorgen aber auch für Kritik. Durch die meist kostenpflichtigen Apps befürchten manche Muslime eine Kommerzialisierung der heiligen Fastenzeit.

Print article

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein, um zu kommentieren.